Risikomanagement im Mittelstand

Rödl & Partner hat gemeinsam mit Kooperationspartnern 2011 die erste Studie zum Risikomanagement im deutschen Mittelstand initiiert. Das Ergebnis wurde wie folgt zusammengefasst:

  • Risikomanagement ist als gelebte Praxis in mittelständischen Unternehmen angekommen, allerdings besteht noch deutlicher Aufholbedarf.
  • Verbesserungspotenziale ergeben sich insbesondere aus dem Übergang zu einem IT-basierten, in die Unternehmensorganisation integrierten Gesamtsystem; Risikomanagement muss Chefsache sein!

 

Obwohl diese Studie bereits sechs Jahre alt ist, kann noch kein spürbarer und signifikanter Fortschritt verzeichnet werden. Die Gründe sind m.E.:

  • Keine gesetzliche Regelung zur Ausgestaltung des Risikomanagementsystems im Mittelstand.
  • Fehlende Bereitschaft ein systematisches Risikomanagement zu installieren.
  • Keine ausreichende Vorstellung über den sich ergebenden Nutzen.

 

Der Beitrag von Rödl & Partner mit dem Titel „Risikomanagementsystem nur für kapitalmarktorientierte Unternehmen und Aktiengesellschaften gesetzlich gefordert“ fasst die Problematik nochmals zusammen. 

Aus meiner Sicht sind folgende Punkte zwingend notwendig umzusetzen:

  • Dokumentation und Bewertung der unternehmerischen Risiken
  • Bereitschaft zur Risikoanalyse
  • Nachhaltigkeit

Die dab: Mittelstand GmbH bietet in den Bereichen

  • Risikoanalyse
  • Risikomanagement
  • Datenanalyse und
  • Nachhaltige Dokumentation

speziell für den Mittelstand Werkzeuge und Verfahren an. Zusätzlich verfügen wir über mehr als vier Jahrzehnte Erfahrung in den Feldern Risiko, Compliance und Revision. Seit Sommer 2017 sind wir Kooperationspartner von Rödl & Partner im Bereich Datenanalyse.